Alte Sklavensau lässt sich abrichten

3484
Alte Sklavensau braucht eine harte Hand
ich bin eine alte Sklavensau und brauche eine harte Hand

Alte Sklavensau lässt sich abrichten!

Hallo meine Herren, ich bin eine 50 Jahre alte SexSklavin aus Lörrach und war schon immer devot und auch maso veranlagt. Seit meiner Scheidung im letzten Jahr bin ich nun auf der Suche nach einem Herrn der sich meiner annimmt und mich als alte Sklavensau ausbildet und abrichtet als tabulose Sklavin meinem Herrn zu dienen. Mit meinem Ex war es niemals ein Thema gewesen da er weder dominant veranlagt war noch sonst irgendwelche Fantasie gehabt hat. Jetzt aber will ich mich ausleben und habe beschlossen als alte Sklavensau meinem Herrn ergeben zu sein.

Ich suche hier keine BDSM Anfänger oder Möchtegern dominante Männer. Du solltest also schon sehr genau wissen was du als Dom willst, welche Erfahrungen du hast und ob du dir meine Ausbildung zur willenlosen Sexsklavin auch zutraust. Wie du ja als erfahrener dominanter Herr weisst spielt sich sehr viel im Kopf dabei ab. Es ist auch viel Psychologie im Spiel um eine Sklavin fachgerecht auszubilden. Vor einem ersten realen Treffen möchte ich dich daher auch bitten mir einen Ausbildungsplan  zu zeigen damit ich mich auch mit dem was mich erwartet schon mental vertraut machen kann. Desweiteren möchte ich gerne deine Regeln kennenlernen die du für mich alte Sklavensau aufstellst. Ich möchte dir ja auch bereits beim ersten realen Treffen gefallen.

Wahrscheinlich wird nicht alles klappen was du von mir verlangst und mir befiehlst. Deswegen werde ich auch demutsvoll dann meine gerechte Strafe dafür erwarten. Ich bin übrigens nicht nur sehr devot und masochistisch veranlagt sondern auch ausgeprägt schmerzgeil. Besonders an meinen Sklavinnen Titten bin ich sehr empfindlich aber auch überaus belastbar. Wenn du sie mir als Bestrafung straff abbindest und mich mit einem Lineal darauf schlägst halte ich bestimmt 50 Schläge aus. Der schmerz ist zwar rasend aber er macht mich auch rasend geil.

Wenn ich dann demutsvoll vor dir stehe und du mich peitschst oder schlägst wirst du sehen wie mir dabei der Geilsaft aus der Fotze läufst. Du kannst es immer wieder mit deiner Hand prüfen. Selbstverständlich werde ich meinen Höhepunkt und jegliches abspritzen und Kommen solange zurückhalten bis du es mir als mein Herr erlaubst. Wann es soweit ist bestimmst nur du alleine mein Herr. Sollte ich es einmal nicht zurückhalten können erwarte ich allerhärteste Bestrafung für dieses unverzeihliche Fehlverhalten!

Bitte meine Herr, nehmen Sie sich mir an und lassen Sie mich als ihre alte Sklavensau beginnen Ihnen zu dienen. Für eine erste Kontaktaufnahme wäre eine kurze Nachricht ausreichend. Ich werde mich devot bei Ihnen melden!

Die alte Sklavensau bitte demütigst um eine Nachricht!

1 KOMMENTAR

  1. Ich hatte schon immer das Verlangen, meine sehr zierliche, hübsche Freundin zu fisten. Die ganzen Videos aus dem Netz hatten mich wirklich neugierig gemacht und ich wollte unbedingt sehen, wie meine Hand in dem Körper dieser Frau verschwindet. Nach einer gefühlten Ewigkeit konnte ich meine Freundin davon überzeugen, dass wir es mal versuchen. Meine Hand ging nicht wirklich hinein und sie äußerte Bedenken, dass sie davon so ausgeleiert wird, dass sie dann nichts mehr spürt. Also versuchten wir es nicht vorne sondern bei Öffnung Nummer zwei. Aber dort hatte sie starke Schmerzen, noch bevor ich wirklich eindringen konnte. Ich hatte jedoch schon vorgesorgt und eine Creme besorgt, welche Hautstellen betäubt, sodass man nichts spürt. Nachdem ich sie hintenrum ordentlich eingecremt hatte, warteten wir ein paar Minuten und legten dann los. Sie spürte absolut keinen Schmerz und ich konnte die ganze Hand auf Anhieb in ihrem Po versenken.

    Sie stimulierte sich währenddessen vorne selbst und bekam mehrere heftige Orgasmen. Seitdem haben wir das Spielchen fix in unser Liebesleben eingebaut, weil sie wirklich darauf steht, wie sie mir versichert hat. Allerdings ist mir jetzt aufgefallen, dass meine Freundin öfter mal in meiner Anwesenheit heftig furzen muss – und das, obwohl sie früher dazu immer aufs WC ging, weil sie das nicht vor mir machen wollte. Außerdem kommt es jetzt vor, dass sie, wenn wir unterwegs sind, plötzlich aufs WC muss und es keine zwei Minuten mehr aushält, weil sonst alles in die Hose gehen würde. Auf meine Nachfrage hat sie mir gestanden, dass sie, seit wir diese Fistingspielchen mit ihrem Po machen, Probleme hat, es zurückzuhalten und es ihr bei der Arbeit schon mehrmals passiert ist, dass ein Furz in einer mittelschweren Katastrophe geendet hat. Sie will aber keinesfalls damit aufhören, weil ihr das Ganze so arge Höhepunkte beschert. Ich möchte hiermit beichten, dass ich aufgrund meiner eigenwilligen Neigung wahrscheinlich den Schließmuskel meiner 21-jährigen Freundin nachhaltig geschädigt habe und sie mit Sicherheit in absehbarer Zeit Windeln tragen wird, wenn sich die Sache so weiterentwickelt, denn die Spielchen werden immer heftiger. Hätte ich das Fisting-Thema für mich behalten und weiter nur zu solchen Pornos aus dem Netz onaniert, wäre es nie so weit gekommen. Ich bitte um Vergebung.

Comments are closed.